Irish Terrier
Bilder
etwas Geschichte
IT und Kunst
Rassestandard
Junior Handling
Hund und Kind
Tips und Tricks
Literatur
Apotheke
Links
Aktuelles
G├Ąstebuch
Kontakt
Disclaimer
Junior Handling

Bei den Zuchtschauen des KFT/VDH haben Jugendliche im Alter von 9 - 17 Jahren die M├Âglichkeit ihre Hunde vorzustellen. In 2 Altersgruppen unterteilt wird dann wie bei den Erwachsenen der Hund dem Richter vorgef├╝hrt. Bei der anschlie├čenden Bewertung geht es dann um Pokale und Punkte.

Regeln des VDH:

┬ž 1 Begriffsbestimmung

Der Junior-Handling-Wettbewerb ist die Vorbereitung junger Hundefreunde auf ein sp├Ąteres Vorf├╝hren von Rassehunden bei jeglichen Zuchtschauen. Er bietet interessierten Jugendlichen die M├Âglichkeit, im sportlichen, freundschaftlichen Wettbewerb den Umgang mit Hunden verschiedener Rassen zu erlernen und zu ├╝ben. Das Vorf├╝hren der Hunde erfordert - und f├Ârdert - Verst├Ąndnis, Einf├╝hlungsverm├Âgen und Verantwortungsbewu├čtsein. Dar├╝ber hinaus kann dieser Wettbewerb zu gr├Â├čerer Fairne├č, Disziplin und R├╝cksichtnahme im Verhalten der Jugendlichen untereinander beitragen; sie lernen auch verlieren zu k├Ânnen und die Leistung anderer sportlich anzuerkennen.

 

┬ž 2 Zulassung

Zugelassen sind Jugendliche im Alter von 9-17 Jahren. Das Einverst├Ąndnis eines Erziehungsberechtigten mu├č vorliegen.

┬ž 3 Meldegelder

Werden von den jeweiligen Veranstaltern festgelegt. Die finanzielle Beg├╝nstigung einzelner Teilnehmergruppen ist untersagt.

┬ž 4 Altersgruppen

Altersklasse 1: 9-12 Jahre

Altersklasse 2: 13-17 Jahre

Stichtag f├╝r die Alterszuordnung ist jeweils der Tag vor der Veranstaltung.

┬ž 5 Meldungen

Die Meldungen m├╝ssen enthalten:

Name und Vorname sowie Anschrift und Geb.-Datum des Teilnehmers; Name und Anschrift des Erziehungsberechtigten; Rasse und Name des Hundes.

Nachmeldungen sind m├Âglich; der Veranstalter kann Fristen festsetzen.

Es d├╝rfen nur Hunde gef├╝hrt werden, welche in einem von der F.C.I. anerkannten Zuchtbuch oder Register eingetragen sind. Die Hunde m├╝ssen nicht ausgestellt worden sein.

┬ž 6 Hundetausch

Der gemeldete Hund kann bis zum Beginn des Richtens ausgetauscht werden; die Wettbewerbsleitung ist hier├╝ber zu verst├Ąndigen. Der gesamte Wettbewerb ist mit dem gleichen Hund durchzuf├╝hren. Der Austausch der Hunde untereinander und die Vorf├╝hrung eines neutralen Hundes ist auf Anordnung des Richters m├Âglich.

┬ž 7 Bewertungen / Platzierungen

Die 5 Besten jeder Altersklasse werden plaziert. Teilnehmer, die ihre Hunde offensichtlich nicht unter Kontrolle haben, m├╝ssen vom Wettbewerb ausgeschlossen werden. Die Entscheidung liegt beim Richter und/oder Wettbewerbsleiter und bedarf keiner Begr├╝ndung.

┬ž 8 Punktvergabe

Alle Teilnehmer erhalten 5 Punkte. Folgende Zusatzpunkte k├Ânnen innerhalb der Altersgruppe erworben werden:

1. Platz: + 10 Punkte

2. Platz: + 8 Punkte

3. Platz: + 6 Punkte

4. Platz: + 4 Punkte

5. Platz: + 2 Punkte

Der Tagessieger im Stechen zwischen den beiden Siegern der einzelnen Altersgruppen erh├Ąlt zus├Ątzlich 5 Punkte.

┬ž 9 Qualifikation

Die Teilnehmer sammeln im Ausstellungsjahr ihre erworbenen Punkte und reichen die vier besten Ergebnisse zu einem im Verbandsorgan 'UNSER RASSEHUND' ver├Âffentlichten Stichtag ein. Es k├Ânnen hierf├╝r nur solche Ergebnisse gewertet werden, die bei termingesch├╝tzten Zuchtschauen des VDH (Internationale-, Nationale- und termingesch├╝tzte Spezialzuchtschauen) erworben wurden und f├╝r die folgende erbracht werden:

a) Name des Teilnehmers

b) Altersklasse

c) evtl. Plazierung in der Altersklasse

d) evtl. Tagessieger

┬ž 10 Finale

Das Jahresfinale findet jeweils anl├Ą├člich der letzten Internationalen Zuchtschau oder einer anderen vom Zuchtschau-Ausschu├č des VDH zu bestimmenden herausragenden Veranstaltung im Bereich des VDH statt Je Altersgruppe sind die zehn besten Jugendlichen teilnahmeberechtigt.

Die Alterszuordnung gilt auch f├╝r das Jahresfinale, gleichg├╝ltig in welcher Altersklasse die Qualifikation erworben wurde.

Die Teilnehmer werden von der VDH-Gesch├Ąftsstelle benachrichtigt. F├╝r das Jahresfinale sind nur Teilnehmer, die ihren 1. Wohnsitz in der BRD haben, teilnahmeberechtigt.

┬ž 11 Richter

Der Wettbewerb soll von f├╝r diesen Wettbewerb qualifizierten Richtern gerichtet werden. Dies k├Ânnen Zuchtrichter, erfahrene und erfolgreiche Aussteller oder erfolgreiche ehemalige Junior-Handler sein, sofern sie mindestens 21 Jahre alt sind.

┬ž 12 Bewertungsgrundlagen

Bewertungsgrundlagen sollen sein:

Harmonie und Zusammenarbeit von F├╝hrer und Hund (Lob, Tadel, Konzentration, Behandlung usw. Rasse- (Ausstellungs-) gerechtes Vorf├╝hren des Hundes (in der Bewegung - diverser Figuren - und Zeigen des Gebisses.

Pr├Ąsentieren des Hundes in der Gruppe.Rassegerechtes Erscheinungsbild des Hundes (Kondition, Pflegezustand etc.). Zweckentsprechende Kleidung des Teilnehmers.

┬ž 13 Durchf├╝hrung

Der Wettbewerb soll publikumswirksam anl├Ą├člich von Spezial- und Nationalen - Zuchtschauen durchgef├╝hrt werden; f├╝r Internationale Zuchtschauen ist die Durchf├╝hrung obligatorisch (Vorgeschrieben Entscheidung / Ausscheidung - Altersgruppe 1 / Altersgruppe 2).

Dem Richter und Veranstalter wird die Verwendung des vom VDH vertriebenen Bewertungsbogens und Ergebnisprotokolls empfohlen.

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde bzw. einen Nachweis der erworbenen Punkte, ├╝ber die evtl. in der Altersklasse, evtl. Tagessieger, Art der Veranstaltung sowie die Anzahl der Teilnehmer in der den Altersklasse.

┬ž 14 Sonstiges

Soweit anwendbar gilt die Zuchtschau-Ordnung des VDH in ihrer jeweils g├╝ltigen Fassung.

┬ž 15 Inkrafttreten

Diese Ordnung tritt am 01.01.1 999 in Kraft.

 

[Irish Terrier] [Bilder] [etwas Geschichte] [IT und Kunst] [Rassestandard] [Junior Handling] [Hund und Kind] [Tips und Tricks] [Literatur] [Apotheke] [Links] [Aktuelles] [G├Ąstebuch] [Kontakt] [Disclaimer]